AA

Vorarlberg-Derby an Feldkirch

Die ABC Lions Dornbirn haben sich für das Vorarlberger Derby in der österreichischen Basketball Bundesliga (ÖBL) viel vorgenommen. Am Ende mussten sie gegen die Baskets Feldkirch aber die 15 Niederlage in Folge einstecken.

Rekordkulisse beim zweiten Ländle-Derby in der Basketball-Bundesliga. Trotz TV-Übertragung waren 1200 Zuschauer beim Duell zwischen den Dornbirn Lions und den Baskets Feldkirch in Lustenau live dabei. Nach nervösem Beginn war es Favorit Feldkirch, der erstmals für Stimmung bei den Fans sorgte. Nach fünf Spielminuten verwandelten die Montfortstädter mit einem 10-Punkte-Run den 4:7-Rückstand in eine 14:7-Führung. Besonders aus der Distanz hatten die Gäste nun ihr Visier richtig eingestellt und versenkten in Folge vier Dreier. Im gesamten Spiel fanden nicht weniger als zwölf der 21 Versuche der Baskets von der Dreierlinie ihr Ziel. Die Lions versuchten dagegenzuhalten, aber Wendell Gibson – der US-Boy holte 24 Punkte und sechs Rebounds -, konnte die mannschaftlich starken Gäste nicht alleine stoppen. Zur Pause lagen die Baskets bereits mit 15 Punkten in Front.

Es sollte für die in dieser Saison noch sieglosen Lions noch dicker kommen. Ende des dritten Viertels humpelte der angeschlagene Spielmacher Stephen Bahl verletzt vom Platz. Feldkirch spielte die Partie locker nach Hause und sicherte sich nach dem 78:76-Heimsieg im ersten Aufeinandertreffen der Ländle-Teams diesmal einen ungefährdeten 91:66-Erfolg. Mann des Spiels war Samo Grum, der 26 Punkte, 7 Rebounds und 3 Assists verzeichnete. Mit dem achten Sieg verbesserten sich die Baskets in der Tabelle auf Rang sechs, Dornbirn hat nach der 15. Niederlage weiter die “rote Laterne” inne.

John Dieckelman (Coach Dornbirn Lions): “Mein Team war übermotiviert. Wir hatten wieder einmal viel zu viele Turnovers (12), die uns praktisch in jedem Spiel das Genick brechen. Es ist uns gelungen, Barley gut zu kontrollieren, aber gegen Grum fanden wir kein Mittel.”

Petar Aleksic (Coach Baskets Feldkirch): “Der Wille zum Sieg war da. Das Team hat konzentriert gespielt und sich an die vorgegebene Taktik gehalten. Am Beginn des Spiel war die Aufregung wegen der Liveübertragung bei einigen meiner Spieler spürbar. Diese konnten wir aber zum Glück schnell ablegen.”

ABC Dornbirn Lions – Baskets Feldkirch: 66:91 (36:51)
Beste Werfer: Gibson 24, Djerman 17 bzw. Grum 26, Stegnjaic 15

Links zum Thema:
ABC Dornbirn Lions
Metafund Baskets Feldkirch
ÖBL

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Vorarlberg-Derby an Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen