AA

Vorarlberg: Bürgerbeiträge für Landtags-Enquete gesucht

©VOL.AT/Hartinger
Auch bei der diesjährigen parlamentarischen Enquete des Vorarlberger Landtags kann sich die Bevölkerung wieder einbringen.

Landtagspräsident Harald Sonderegger lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, Fragen, Anregungen oder Anliegen zum Thema „Wie sieht die Vorarlberger Arbeitswelt von morgen aus und welche Fachkräfte braucht unsere Wirtschaft dafür?“ mittels Mail einzusenden. Die eingegangenen Beiträge fließen anonym in die Diskussion ein.

Bereits im vergangenen Jahr haben sich die Bürgerinnen und Bürger mit vielfältigen Mails in die Enquete-Diskussion eingebracht. Landtagspräsident Harald Sonderegger betont: „Das neue Angebot wurde sehr gut angenommen. Jede Bürgerin bzw. jeder Bürger soll auch bei der diesjährigen Enquete, selbst wenn sie bzw. er nicht anwesend sein kann, die Möglichkeit haben, das „Wort“ zu ergreifen.“ Sonderegger ruft daher dazu auf, konkrete Fragen und Anregungen sowie allgemeine Anliegen betreffend Veränderungen in der Arbeitswelt und Fachkräfte bis spätestens 5. April 2019 an den Landtag, landtagsenquete2019@vorarlberg.at, zu übermitteln und sichert zu, dass die Absender anonym bleiben, ihre Anliegen aber zur Sprache kommen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Bürgerbeiträge für Landtags-Enquete gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen