Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HLA: Vorarlberg blickt zweitem Derby entgegen

Bregenz derzeit im Aufwind
Bregenz derzeit im Aufwind ©VN
Hard - Nach dem tollen EHF-Cup-Spiel wartet auf den Alpla HC Hard bereits am Mittwoch der nächste Kracher. Bregenz Handball ist in der Sporthalle am See zu Gast. Dabei brennt der Meister nach der 26:29-Niederlage im Hinspiel auf Revanche.
HC Hard vs. Bregenz Handball ab 20:20 Uhr

Ein dichtes Programm muss HC Hard derzeit meistern. Der erste Teil ist bereits am vergangenen Wochenende mit einem 31:26-Heimerfolg im EHF-Cup über das ungarische Spitzenteam Balatonfüred geglückt. Nun will der Meister auch im bevorstehenden Derby gegen Bregenz Handball die Oberhand behalten. Doch die Bregenzer Mannschaft darf man auch vor allem in schwierigen Zeiten nie unterschätzen und davor warnt auch Kapitän Roland Schlinger: „Wir dürfen uns von dem Anti-Lauf der Bregenzer nicht irritieren lassen und müssen voll konzentriert ins Spiel gehen. Im Derby gelten immer andere Gesetze. Wir haben nach der Niederlage in der Hinrunde noch etwas gut zu machen und wollen am Mittwoch auf jeden Fall zwei Punkte holen.” Die Vorarlberger Handballfans können sich also wieder auf ein interessantes Derby freuen. Zudem nutzt Weltrekordinhaber Matthias Brändle einen Kurzbesuch im Ländle und ist am Mittwochabend in der Sporthalle am See zu Gast. Der Radprofi aus Hohenems lässt sich das Spitzenspiel in der Handball Liga Austria nicht entgehen. Wer nicht live dabei sein kann, hat die Möglichkeit von zuhause aus mitzufiebern.

Bregenz ist wieder im Aufwind

Auch die Bregenzer haben wenig Regenerationszeit. Das Spiel gegen Bärnbach, das mit dem zweiten Sieg in Folge endete, bestritten die Festspielstädter erst am Sonntag-Abend, drei Tage später steht schon eine der größten Herausforderungen der Rückrunde auf dem Programm. In der Hinrunde des HLA-Grunddurchganges schaffte die gelb-schwarze Ländle-Truppe die Sensation, nach drei Saisonen ohne Derby-Sieg feierten sie einen 29:26-Heimerfolg im ersten Ländle-Vergleich der Saison 14/15. Auch auswärts wollen die Festspielstädter eine sehenswerte Partie abliefern und sich in Hard Punkte erkämpfen. Bregenz-Trainer Markus Rinnerthaler weiß, wie schwer die Aufgabe ist, die vor ihm und seiner Mannschaft liegt: „Nach einem schwungvollen Saisonstart, mit einem Derbysieg zur Krönung, ist etwas Sand in unser Getriebe gekommen. Die letzten zwei Wochen ging es aber wieder aufwärts, auch wenn das Spiel gegen Bärnbach aufgrund der Chancenauswertung enger als gewünscht verlief. Wir hoffen, dass wir den Positivtrend fortsetzten können, wissen aber genau, dass mit Hard eine ausgezeichnete Mannschaft auf uns wartet, die am Wochenende im EHF Cup überzeugen konnte.”

(Quelle: Handball Liga Austria)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • HLA: Vorarlberg blickt zweitem Derby entgegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen