Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg/Hörbranz: Biker starb nach Sturz gegen Leitschiene

Hörbranz - Ein 28-jähriger Motorradfahrer stürzte am Sonntag in Hörbranz gegen eine Leitschiene und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Laut Polizei prallte er aus unbekannter Ursache in einer lang gezogenen Linkskurve gegen die rechtsseitige Leitplanke, wurde über die Straße geschleudert und schlug an der linksseitigen Leitschiene an. Er wurde nach der Erstversorgung ins LKH Feldkirch geflogen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, erlag er dort seinen schweren Verletzungen.

Der 28-Jährige aus Lochau war auf der Allgäustraße (L1) unterwegs, als er in der Linkskurve auf Höhe der Überführung über die Rheintalautobahn (A14) frontal gegen einen Leitschienensteher bzw. die Leitschiene stieß. Die L1 sowie die Auffahrt auf die A14 in Richtung Lochau mussten für die Bergung des Verunglückten sowie nachfolgende Aufräumarbeiten knapp zwei Stunden bis etwa 9.30 Uhr gesperrt werden. Das Motorrad des 28-Jährigen wurde beim dem Sturz zerstört.

(APA/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hörbranz
  • Vorarlberg/Hörbranz: Biker starb nach Sturz gegen Leitschiene
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.