Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg bewirbt sich für Kulturhauptstadt 2024

Das Team von Kultur Perspektiven 2024.
Das Team von Kultur Perspektiven 2024. ©Victor Marin
Die Vorarlberger Städte Dornbirn, Feldkirch, Hohenems und die Regio Bregenzerwald bewerben sich gemeinsam um den Titel als Kulturhauptstadt Europas 2024.

In den letzten Monaten haben die Kultur Perspektiven 2024 unter der Leitung von Bettina Steindl an den Bewerbungsunterlagen als Kulturhauptstadt Europas 2024 gearbeitet. Zusammen mit einem ausgewählten Team an Schreiber*innen, darunter die Kulturamtsleiter der Städte Dornbirn, Feldkirch und Hohenems, wurden Antworten auf die 38 von der EU vorgegebenen Fragen gegeben.

Österreich ist wieder an der Reihe

Das von der Agentur SUPER BfG aus Egg im Bregenzerwald gestaltete Bidbook wurde nun beim Bundeskanzleramt in Wien eingereicht: Die Städte Dornbirn, Feldkirch, Hohenems und die Regio Bregenzerwald bewerben sich – mit Dornbirn als Bannerstadt – damit offiziell um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2024.

Ein Rotationsprinzip der EU legt fest, dass nach Graz 2003 und Linz 2009, Österreich im Jahr 2024 gemeinsam mit Estland, wieder an der Reihe ist, sich um den Titel zu bewerben. „Die Bewerbung als Kulturhauptstadt 2024 ist ein mutiges Vorhaben für Vorarlberg und die gesamte Bodenseeregion. Vor allem ist es ein Bekenntnis zu Europa und zum Stellenwert, dem Kultur in Vorarlberg eingeräumt wird“, erklärt die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg bewirbt sich für Kulturhauptstadt 2024
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen