AA

Vorarlberg: Betreuungszahlen bei dowas sind rückläufig

©VOL.AT/Rauch
Der Vorarlberger Verein dowas (der Ort für Wohnungs- und Arbeitssuchende, Anm.) hat am Donnerstag von gesunkenen Betreuungszahlen berichtet.

Von 2016 auf 2017 seien erstmals seit langer Zeit die Zahl der Klienten, der Beratungsleistungen und der Aufenthalte in der Notschlafstelle zurückgegangen. dowas-Geschäfsführer Michael Diettrich nannte als Grund dafür die konjunkturelle Erholung.

Bregenz. Die Zahl der betreuten Klienten nahm 2017 auf 1.122 (2016: 1.226, -8,5 Prozent) ab, die der Beratungsleistungen auf 6.609 (2016: 7.291, -9,4 Prozent) und jene der Nächtigungen in der Notschlafstelle auf 2.887 (2016: 3.058, -5,6 Prozent). Die davor erfolgten Anstiege wollte Diettrich keineswegs nur auf die Flüchtlingswanderung zurückgeführt wissen. So habe es etwa von 2010 auf 2011 einen markanten Zuwachs an Klienten (von 481 auf 760) gegeben, als die Migration noch kein Thema gewesen sei.

grafik 3
grafik 3

Der dowas-Geschäftsführer hielt angesichts der Betreuungszahlen seit 2008 vielmehr fest, dass für die Armutsentwicklung die wirtschaftliche Lage eine entscheidende Rolle spiele. “Mindestsicherungsbezieher gehen arbeiten, wenn es für sie Arbeitsplätze gibt – ohne dass man sie dazu aktivieren muss oder ihnen die Leistungen kürzt”, betonte Diettrich. Die Entspannung bei den Betreuungszahlen von dowas habe just mit dem Beginn der konjunkturellen Erholung und mit dem damit einhergehenden Plus an Arbeitsplätzen eingesetzt.

Diettrich wies aber auch nachdrücklich darauf hin, dass die Betreuungszahlen im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2017 bereits wieder angestiegen sind. Sorge bereitete Diettrich dabei, dass der konjunkturelle Höhepunkt schon überschritten scheint. “Knapp zwei Jahre gute Konjunktur sind zu wenig, um die Armutssituation nachhaltig zu entschärfen”, so der Geschäftsführer. Er kritisierte diesbezüglich auch die von der Bundesregierung geplanten Kürzungen beim Arbeitsmarktservice (AMS).

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Betreuungszahlen bei dowas sind rückläufig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen