Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Arbeiter von Betonkübel mitgeschleift

©VOL.AT/Hofmeister
Ein 44-jähriger Arbeiter der Vermuntbahn wurde bei einem Arbeitsunfall verletzt.

Am Donnerstagvormittag gegen 11.30 Uhr wurden an der Bahntrasse der Vermuntbahn Humusierungsarbeiten durchgeführt – der entlang der Bahntrasse verlaufende “Kabeltrog” sollte mit einer Humusschicht bedeckt werden. Das Schüttgut wurde mittels eines Kran-Betonkübels mit der Vermuntbahn befördert und an der jeweiligen Stelle entleert.

Der Maschinist der Vermuntbahn befand sich bei der Talstation und er war mit dem Arbeiter vor Ort über Funk verbunden. Der Arbeiter vor Ort war mit einem Helm und einem Auffanggurt ausgerüstet, mit welchem er sich bei Bedarf am stillstehenden Betonkübel sicherte. Der Arbeiter vor Ort ließ die Bahn durch den Maschinisten talwärts fahren. Dabei dürfte der Betonkübel nicht ausreichen angehoben gewesen sein. Der Kübel schleifte einige Meter entlang des Kabeltroges, kippte schließlich um und kam nach ca 30 m zum Stillstand. Der Arbeiter war zu dieser Zeit mit dem Auffanggurt am Betonkübel gesichert. Er wurde mitgeschleift und wurde schließlich unter dem Betonkübel eingeklemmt. Der verletzte Arbeiter wurde von anderen Arbeitern geborgen und erstversorgt. Er wurde von dem Rettungshubschrauber C8 mittels Seil geborgen und ins LKH Feldkirch transportiert. Der 44-jährige Arbeiter zog sich eine Fraktur des rechten Oberschenkels zu. (red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Arbeiter von Betonkübel mitgeschleift
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen