Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: 79-jähriger Wanderer stürzte 100 Meter ab

Der Notarzthubschrauber flog den Verletzten ins LKH Feldkirch.
Der Notarzthubschrauber flog den Verletzten ins LKH Feldkirch. ©VOL.AT/Hofmeister
Ein 79-jähriger Wanderer aus Deutschland hat sich am Donnerstag im Gemeindegebiet von St. Gallenkirch (Montafon) bei einem 100 Meter-Absturz durch eine Schotterrinne Kopfverletzungen zugezogen.

Als er die 40 Grad steile Rinne queren wollte, brach unter ihm ein Stein aus, woraufhin der Senior den Halt verlor. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er per Helikopter ins Spital geflogen.

Nach Angaben der Polizei wanderte der 79-Jährige am frühen Nachmittag meiner seiner Frau und seinem Enkel von der Bergstation der Nova Bahn in Richtung Gantekopf (1.958 Meter). Beim ersten Anstieg verließ der 79-Jährige aus unbekanntem Grund den Wanderweg und begab sich in den Bereich der Schotterrinne.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallenkirch
  • Vorarlberg: 79-jähriger Wanderer stürzte 100 Meter ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen