Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: 64-Jährige stürzt am Hohen Ifen 100 Meter ab

Die Frau stürzte am Hohen Ifen ab und verletzte sich schwer.
Die Frau stürzte am Hohen Ifen ab und verletzte sich schwer. ©Kleinwalsertal
Eine 64-jährige Frau, die am Freitag gemeinsam mit ihrer Familie auf dem Weg zur Ifergrunt-Alpe war, stürzte 100 Meter über felsiges Gelände ab und verletzte sich schwer.

Die 64-jährige Frau unternahm mit ihrem Ehemann und der gemeinsamen Tochter eine Bergwanderung auf den Hohen Ifen. Anschließend stiegen die Personen über den Eugen-Köhler-Weg in Richtung Ifersgunt-Alpe ab. Nach etwa einem Drittel der Wegstrecke rutschte die Frau auf dem Wanderweg aus, verlor das Gleichgewicht und stürzte folglich über 100 Meter in dem felsigen Gelände ab, bis sie schließlich schwer verletzt zum Stillstand kam. Ihre Familie leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Die Schwerverletzte musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Kempten geflogen werden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: 64-Jährige stürzt am Hohen Ifen 100 Meter ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen