Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vor dem Transferstart schon sehr viel los

©Luggi Knobel
Bei vielen Ländleklubs herrscht schon vor dem Beginn des offizielen Transferstart ein Kommen und Gehen.

Erster Neuzugang für die Leiblachtaler

LOCHAU. Der einzige Neuzugang für die Frühjahrsmeisterschaft beim Vorarlbergligaklub SV Lochau heißt Leon Endres und kommt von Kennelbach. Robert Brzaj verstärkt Trainer Aydin Akdeniz im Betreuerstab der Leiblachtaler.

Duell um die Nummer eins

FELDKIRCH. Der Götzner Philipp Ender ist schon der dritte Neuzugang bei VL-Schlusslicht Feldkirch. Der 23-Jährige wird sich mit Milan Nikolic um die neue Nummer eins zwischen den Pfosten duellieren

Dritter Abgang in Höchst

HÖCHST. Nach Pierce Lange und Philip Gisinger muss Höchst mit Trainer Bernhard Erkinger in der Rückrunde auf Igor Jovicic verzichten. Der Mittelfeldspieler sucht eine neue Herausforderung.

Torjäger im Ausland

ALBERSCHWENDE. Seit dem Ende im Herbstdurchgang befindet sich Jan Gmeiner auf einer mehrmonatigen Weltreise. Vierzehn von 40 bisherigen Treffer der Alberschwender erzielte der Stürmer und seine Rückkehr ist völlig ungewiss. Im Frühjahr muss der Tabellenneunte der Vorarlbergliga wohl ohne den besten Scharfschützen des Wälderklubs auskommen. Dafür kommen Innenverteidiger Peter Muxel (rekonvaleszent) und Marcel Küer (Bundesheer zurück) wieder in die Mannschaft zurück.

Neues Duo

MEININGEN. Stürmer und Comebacker Burak Özgün (32) half dem Landesliga-Zehnten SK Meiningen im Herbst in dreizehn Spielen nur aus und erzielte acht Tore und gab zwölf Assists. Er spielt im Frühjahr nicht mehr für die Oberländer. Dafür darf sich Langzeitcoach Enes Cavkic mit Martin Hofer und Julian Maier über ein neues Offensivduo freuen.

Neue Aufgabe

KOBLACH/SCHRUNS. Vier Jahre gespielt und zuletzt vier Jahre auch als Sportchef beim Landesligist FC Schruns als Sportchef tätig. Nun kehrt aber Christian Suppan zu seinem Stammklub Koblach zurück und übernimmt dort die sportlichen Agenden.

Wieder im Geschäft

GAISSAU/HÖCHST. Die Spielgemeinschaft Gaißau/Höchst (3. LK) hat mit Heinz Fladenhofer einen neuen Coach. Zuletzt war der Dornbirner bei Viktoria Bregenz als Coach tätig.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Vor dem Transferstart schon sehr viel los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen