Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vonn schießt gegen Shiffrin

Mikaela Shiffrin (l.) und Lindsey Vonn (r.) beim Weltcupfinale 2017 in Aspen.
Mikaela Shiffrin (l.) und Lindsey Vonn (r.) beim Weltcupfinale 2017 in Aspen. ©APA
Lindsey Vonn und Mikaela Shiffrin werden keine Freundinnen mehr. Das wird in einem Interview von Vonn mit dem US-Journalisten Graham Bensinger klar.
Lindsey Vonn und P.K Subban
US-Skistar Mikaela Shiffrin
Mit Lindsey Vonn beim Zahnarzt
Shiffrin verzichtet auf Sölden

Ihr Umgang miteinander war immer freundlich, mehr aber auch nicht. In einem aktuellen Interview stellt Lindsey Vonn klar, wer die beste Skifahrerin aller Zeiten ist, und was Shiffrin in ihrer Karriere falsch macht.

Als Shiffrin von einem US-Magazin zur besten Skifahrerin aller Zeiten erklärt wurde, noch während Vonn aktiv war, fühlte sich das für die in der Zwischenzeit nicht mehr aktive Vonn "respektlos" an. Shiffrin sei zweifellos die beste Slalomfahrerin aller Zeiten, mehr aber auch nicht, meint Vonn. Mann solle nicht mehr daraus machen als es ist, sagt die Gewinnerin von 82 Weltcuprennen. Andererseits könne Shiffrin aber auch nichts dafür, was über sie geschrieben werde.

Shiffrins großes Problem

Shiffrin, die bei 66 Weltcupsiegen hält, habe schon immer ihr eigenes Ding gemacht, wollte nie involviert oder Teil des US-Teams sein, so Vonn. Das könne einerseits auch ein Grund sein, warum Shiffrin so erfolgreich ist. Das sei andererseits aber auch das Problem mit ihrer Landsfrau.

Shiffrin habe kein Interesse daran ihr Wissen weiterzugeben, oder dem US-Skiteam in irgendeiner Weise zu helfen. Vonn ist der Meinung, dass man als "Beste aller Zeiten" die Verantwortung hat, anderen weiterzuhelfen. Man könne viele Dinge positiv beeinflussen, etwas das im Skiteam der USA in Bezug auf Shiffrin derzeit überhaupt nicht genutzt werde. Sie selbst arbeite bereits mit dem US-Team zusammen, um zu analysieren, warum es speziell bei den US-Damen kaum Nachwuchsathleten gebe, so Vonn.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Vonn schießt gegen Shiffrin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen