Von Triangle bis Hollywood Cut: Die beliebtesten Intimfrisuren

Was darf's sein? Bikini Tanga, Landing Strip oder Hollywood Cut?
Was darf's sein? Bikini Tanga, Landing Strip oder Hollywood Cut? ©Symbolfoto: Canva
Redaktion redaktion@vol.at
Natur pur oder Ganzkörperrasur? Die Möglichkeiten sind grenzenlos! Die fünf beliebtesten Intimfrisuren im Überblick.

Haarlos ist in, aber auch Intimstyling heutzutage fast ein Muss. Genauso wie beim Haupthaar gibt es auch im Intimbereich Trends und Looks, die sich Frauen weltweit rasieren oder waxen lassen. VOL.AT präsentiert eine Auswahl an beliebten Intimfrisuren.

Bikini

Wer die Leistengegend haarfrei haben, aber trotzdem wachsen lassen möchte, sollte sich den Bikini-Trend etwas genauer ansehen. Hier werden nur die äußeren Ränder des Schamdreiecks entfernt, sodass beim Sonnenbaden keine Haare rausschauen.

Bikini Tanga

Das ist die fortgeschrittene Version des Bikini-Cuts. Hierbei wird die Leistengegend noch eine Fingerbreite mehr gewachst oder rasiert.

Hollywood Cut

Der Hollywood Cut soll die beliebteste Intimrasur der Stars sein. Hier werden einfach alle Haare entfernt. Wer also keine Lust auf Haare im Intimbereich hat, kann auf den Hollywood Cut zurückgreifen.

Brazilian Cut oder auch Landing Strip

Hier wird die gesamte Schambehaarung des Intimbereichs bis auf einen kleinen schmalen Streifen auf dem Schambein wegrasiert.

Pfeile, Herzchen, Pfläumchen, Bäume

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Wer kreativ sein will, kann auch auf einfache Formen zurückgreifen. Es gibt sogar Schablonen, mit denen beispielsweise eine Intimrasur in Form eines Herzchens noch einfacher wird.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sexy
  • Von Triangle bis Hollywood Cut: Die beliebtesten Intimfrisuren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen