Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von Gärtnern, Blumen und Regenbogen

Auch die Pandas waren los
Auch die Pandas waren los ©Marita Bitschnau
(mab) Vergangenen Samstag war St. Anton wieder in Faschingshand. Eine riesige Gruppe,nämlich Regenbogenkinder stellte in diesem Jahr der Kindergarten. Daneben waren viele bunte Mäschgerle groß und klein dabei.
Fasching in St. Anton

Nach mehrere Stationen beim Umzug ging es für die vielen Maskierten in den Gemeindesaal, wo die Funkenzunft St. Anton unter Obmann Christoph Wachter die kleinen Mäschgerle schon mit Gratis-Würschtle und Limo erwartete. Das restliche Programm konnte sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Der beliebte Zauberer Martin, der ebenfalls wie Alleinunterhalter Kurt Leidinger schon fix zum Programm gehört, überraschte groß und klein mit seinem großen Repertoire an Tricks.

Musiker Kurt freute sich über eine volle Tanzfläche, auf der jung und alt noch bis in die Abendstunden das Tanzbein schwangen. Jetzt heißt es für die Funkenzunft erstmal die Hächla fertigstellen, die in rund zwei Wochen wieder von Tür zu Tür gebracht wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Von Gärtnern, Blumen und Regenbogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen