Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Von Friedrichshafen auf die Kanaren

Die deutsche Fluggesellschaft Condor startet Anfang November am Bodensee-Airport Friedrichshafen mit Flügen auf die Kanaren und nach Ägypten.

Montags fliegt Condor nach Fuerteventura, samstags nach Teneriffa und jeden Sonntag nach Gran Canaria. Donnerstags wird eine Kombination nach Hurghada und Sharm-el-Sheik angeboten.Damit sichert Condor für die kommende Wintersaison 2010/11 auch das ausfallsbedingte Flugangebot der insolventen Charterfluggesellschaft Hamburg International (HHI) mit Destinationen auf die Kanaren und an das Rote Meer.

„Wir freuen uns, nun auch vom südlichsten Flughafen Deutschlands zu den beliebtesten Ferienzielen starten können“, erklärt Tammo Gause, Leiter Planung, Verkauf & Flugsteuerung Condor. „Mit Friedrichshafen fliegen wir jetzt übers Jahr von zwölf Abflughäfen in über 70 Ferienziele weltweit.

„Mit Condor startet am Flughafen Friedrichshafen eine etablierte Fluggesellschaft, die wir bereits aus der Vergangenheit am Bodensee-Airport als verlässliche Ferienfluggesellschaft kennen und schätzen. So sichern wir für unsere Fluggäste auch in diesem Winter die wichtigsten Warmwasserziele ab Friedrichshafen“, sagt Hans Weiss, Geschäftsführer des Flughafens Friedrichshafen.

Ersatzprogramm für HHI

Die Fluglinie HI Hamburg International hat bekanntlich am 19. Oktober die Insolvenz beantragt. Davon betroffen war auch das Charterprogramm der Reiseveranstalter ab dem Flughafen Friedrichshafen mit einem stationierten Flugzeug am Bodensee-Airport. Für die geplanten Flüge bis Ende Oktober 2010 konnten die Fluggesellschaften Sun Express und Air Via für die Fortführung aller regulären Flüge, die über Hamburg International abgewickelt hätten sollen, gewonnen werden. Die Destination Lanzarote wird in diesem Winter ab Friedrichshafen vorerst nicht angeboten. Für den Sommerflugplan sind die jeweiligen Reiseveranstalter bereits mit geeigneten Fluggesellschaften im Gespräch.

Neuerungen im Winterflugplan

Die Reiseveranstalter FTI und Schauinsland bieten ab Friedrichshafen die ägyptischen Reiseziele Sharm el Sheik und Marsa Alam mit der Airline KoralBlue. Das beliebte Bade- und Tauchrevier Hurghada bietet der Veranstalter GTI mit einem Airbus 320 der Lotus Air. Das türkische Antalya wird von mehreren Reiseagenturen angeboten, geflogen wird mit der Airline SunExpress und einer Boeing B738.

Über Condor

Die Condor Flugdienst GmbH wurde 1956 gegründet und ist eine 100prozentige Tochter von Thomas Cook, einem der weltweit führenden Reiseveranstalter. Jährlich fliegen rund sechs Millionen Passagiere mit Condor in über 70 Destinationen in Europa, Asien, Afrika und Amerika. Die Flotte der Freizeitfluggesellschaft besteht aus 34 modernen und umweltfreundlichen Flugzeugen: Zwölf Airbus A320, dreizehn Boeing 757-300 und neun Boeing 767-300. Alle Boeing-Flugzeuge werden von der Condor Technik GmbH gewartet, die Wartung der Airbus-Flotte führt die Condor Berlin GmbH durch. Beide sind 100prozentige Töchter der Condor Flugdienst GmbH.

Flüge ab Friedrichshafen können ab sofort online auf www.condor.com, telefonisch unter 0049 (0) 1805/867757 (kostenpflichtig) sowie in allen Reisebüros gebucht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Von Friedrichshafen auf die Kanaren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen