AA

Vom Wirtshaus zur Skimanufaktur

Die Brüder Marcel und Patrick Eberle (re.) schlagen im „Schneiderkopf“ ein neues Kapitel auf.
Die Brüder Marcel und Patrick Eberle (re.) schlagen im „Schneiderkopf“ ein neues Kapitel auf. ©Skimanufaktur/ Stocklasa
Buch. Das ehemalige Gasthaus Schneiderkopf öffnete kürzlich im neuen Outfit seine Pforten.  
Skimanufaktur in Buch

Beinahe ein halbes Jahrhundert gab es bis zur Schließung 2012 im Dorfzentrum der Kleingemeinde den gutbürgerlichen Gastbetrieb Schneiderkopf. Die Namensgebung deutet auf den Bucher Hausberg mit den beiden Schneiderkopfliften hin, was in Bezug auf die Nachnutzung des Areals bei den Initiatoren Marcel und Patrick Eberle, durchaus eine Rolle spielte. Die Idee zu einer eigenen Skimanufaktur kam eigentlich spontan. „Für den runden Geburtstag unseres Vaters der für den Vorarlberger Skiverband tätig ist, haben wir ein passendes Geschenk gesucht. Irgendwann sind wir beim Skibau – Workshop gelandet“, führt Grafiker Marcel Eberle aus. Nachdem für beide Geschäftstreibenden der Skisport mehr ist als nur ein Hobby, war die Marschrichtung zur Begründung der Unternehmung schnell gefunden.

Gasthaus umfunktioniert

„Familiär bedingt und durch die Tätigkeit als ehrenamtlicher Ski – Instruktor ist das Wissen rund um den Aufbau eines Skis und die Bedürfnisse des Anwenders auf breiter Basis vorhanden“, erläutert Eberle. Für die Umsetzung der Geschäftsidee waren seit Frühjahr 2017 einige strategische Überlegungen sowie behördliche Abklärungen zu treffen. In den letzten Monaten wurde das ehemalige Gasthaus zur Skimanufaktur umfunktioniert. Auf rund 120 Quadratmeter sind u.a. die Produktionsstätte sowie nötige Nebenräume entstanden. Im gemütlichen Empfangsbereich finden sich sogar prägende Elemente aus der Zeit der zwischenzeitlich verstorbenen Wirtsleute Hubert und Fini Eberle.

Skibau unter Anleitung

Mit dem kürzlich stattgefundenen Tag der offenen Tür setzt das Geschwisterduo nun auf maßgeschneiderte Einzelanfertigungen bei Qualitätsskiern. Interessenten können so ihr persönliches Produkt in Eigenregie oder unter fachkundiger Anleitung in den Workshops (bis fünf Personen) fertigen. Übrigens, die Anfertigung von herkömmlichen Snowboards ist ebenso möglich. „Nicht nur die produktionstechnische Abstimmung der neuen Skier werden vollständig an den Fahrer angepasst, auch beim Design bieten wir einzigartige Möglichkeiten“, lassen die Gebrüder Eberle durchblicken. Weitere Infos auf www.skimanufaktur.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Buch
  • Vom Wirtshaus zur Skimanufaktur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen