AA

Vom Sturm verblasen

©Christof Egle
Altacher Funken musste windbedingt um eine Woche verschoben werden.
Funkenaufbau
Funken Altach verschoben

Altach. Eigentlich war alles angerichtet. Die beiden Funkenmeister der Altacher Zunft Frank Hempel und Alex Müller hatten zwei prächtige Funken errichtet. Astrid und Ines Müller alles drumherum organisiert. Die saftigen Grillwürste brutzelten auf dem Grill, die herzhaften Krautspätzle waren in der Pfanne vorbereitet und die ersten der 2000 Funkaküachle wurden bereits im Fett herausgebraten. Zahlreiche Familien mit ihren Kindern waren am Funkenplatz in der Sandholzerstrasse eingetroffen und warteten auf ihre Kinder, die zusammen mit der „Dudelhexe“ im Leiterwagen nach einem kurzen Umzug zum Funkenplatz eingeschwenkt hatten. Hempel und Müller brachten die Hexe auf dem Kinderfunken, neben ihrer großen Schwester Ludovika, auf ihren Platz, alle waren bereit, um den Kinderfunken gemeinsam anzuzünden. Nur der Föhnsturm hatte kein Einsehen. Nach einer Verschiebung – noch hoffte man auf Glück bei der weiteren Wetterentwicklung – traf sich dann der „Krisenstab“, bestehend aus Bürgermeister Gottfried Brändle, Feuerwehreinsatzleiter Lukas Grabherr, Obfrau Müller, sowie den beiden Funkenmeistern. Die Entscheidung wurde nach kurzer Beratung einstimmig getroffen: Der Funken wird auf kommenden Samstag verschoben. „Eine Durchführung bei diesem Sturm, wäre aus Sicherheitsgründen absolut unverantwortlich gewesen“, erklärten die Verantwortlichen unisono.

Die Zuschauer ließen sich aber erstmal nicht aus der Ruhe bringen, angesichts des bis auf den Wind perfekten Wetters, blieben viele am Funkenplatz und genossen den lauen Sonntagnachmittag mit ihren Kindern. Die Funkaküachle schmeckten auch ohne Funken, ebenso wie ein Schluck Bier bzw. Limonade. Erst als dann auch noch der Regen einsetzte, leerte sich der Funkenplatz.

Den zweiten Versuch für das Altacher Funkenabrennen gibt es kommenden Samstag, um 15 Uhr mit dem Kinderfunken und um 19 Uhr mit dem großen Pendant. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Funken
  • Vom Sturm verblasen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen