Vom eigenen Hund des Haschischkonsums überführt

©AP
Wegen starken Haschgeruchs in der Wohnung seines Herrchens hat ein Hund in Nürnberg Reißaus genommen und die Polizei zu dem Kiffer geführt. Dem Hund war der Geruch scheinbar zu intensiv.

 Einem Nachbarn war es merkwürdig vorgekommen, dass der Hund in dem Mehrfamilienhaus herumlief und die Wohnungstür offenstand, teilte die Polizei am Montag mit.

Daher alarmierte er Sonntag früh die Beamten. Sie trafen den Mieter zwar unversehrt in dessen Wohnung an, fanden dort aber auch einen Haschischbrocken. Dem Hund sei der Geruch wohl “derart in die Nase gestiegen, dass er die Wohnungstüre mit den Pfoten öffnete, um in das Treppenhaus zu flüchten”, spekulierte die Polizei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vom eigenen Hund des Haschischkonsums überführt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen