Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vom Bauernbrunch zum Rössle-Lunch

Genussvolle Wanderung ab Innerbraz im Klostertal.
Genussvolle Wanderung ab Innerbraz im Klostertal. ©Henning Heilmann
Genussvolle Wanderung führte in Geschichte und Gaumenfreuden des Klostertals ein
Genussvolle Wanderung - Genusstour im Klostertal

INNERBRAZ Die Genusstour „Herbst.Genuss.Zeit“ lud ein, versteckte Naturjuwelen zu entdecken, Land und Leute im Klostertal und ihre Geschichte kennenzulernen, regional zu genießen und mehr über Herkunft und Herstellung der Lebensmittel zu erfahren.

Die gemeinsame Wanderung führte am Masonbach hinauf nach Rütenen und dann durch den herbstlichen Buchenwald auf dem Lötschweg, am Lehrwanderweg weiter zum „Bauernbrunch“ am Mottnerhof. Dabei eröffneten sich viele schöne Ausblicke auf den Mason Wasserfall, den Roggelskopf und die umgebende Gebirgswelt.

Brunch mit Besichtigung

Beim „Bauernbrunch“ am Mottnerhof durfte eine Bauernhofbesichtigung nicht fehlen. Die Milchviehwirtschaft stand dabei im Mittelpunkt des Interesses. Der Betrieb von Saskia und Jürgen Dünser wird bereits in der fünften Generation als Milchviehbetrieb naturnah und nachhaltig geführt und umfasst 18 Hektar Fläche. Ebenso waren Produkte der Klostertaler Bauerntafel wie der Klostertaler Bergkräutertee von Rosmarie Hartmann aus Dalaas, Kräuternudeln der „Kleinen Farm“ von Karin Battisti-Jochum aus Langen am Arlberg, Ländle-Kartoffeln von Familie Burtscher aus Bludenz und mehr ausgestellt.

Geschichtliche Einblicke

Auf der geführten Wanderung gewährte der Historiker und Wanderführer Christoph Thöny (Stadtarchiv Bludenz) den Teilnehmern spannende Einblicke in die Geschichte der Region, wie zum Beispiel, dass das Klostertal bis 1215 St. Marienthal hieß. An der dem katholischen Priester und KZ-Insassen Pater Leonhard Roth am Radweg entlang der Alfenz gewidmeten Kapelle wurde ein weiterer Halt eingelegt. Anna Engstler gab einen Überblick übers Natura 2000 Schutzgebiet Klostertaler Bergwälder. Viele Fragen drehten sich rund um die Jagd und die Bewirtschaftung der Bergwiesen. Höhepunkt der Genusstour war die Einkehr zum Mittagessen im Rössle Braz. Zu den Teilnehmern der Wanderung zählte auch Andrea Walch-Riedmann.

Kooperation für Genuss

Unter dem Motto „Herbst.Genuss.Zeit“ hat sich im vergangenen Jahr das Klostertal mit der KäseStrasse Bregenzerwald, dem Biosphärenpark Großes Walsertal und dem Kleinwalsertal zusammengetan, um ein Programm mit regionalen Genüssen anzubieten. Mit der Genusstour wurden die Genusswanderungen heuer abgeschlossen, aber die Wirte von Rössle und Traube in Braz sowie Engel in Klösterle laden im Rahmen von „Herbst.Genuss.Zeit“ noch bis November an ausgewählten Terminen zu Wildgenuss ein. HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Vom Bauernbrunch zum Rössle-Lunch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen