Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Volles Risiko für Favorit Herbst lohnte sich

Gaschurn/Lech/Warth. Der Salzburger Reinfried Herbst sicherte sich in Gaschurn seinen zweiten österreichischen Meistertitel im Slalom. Als bester Ländle-Athlet belegte der Vorjahreszweite im Riesentorlauf Magnus Walch aus Lech den 16. Rang.
Impressionen vom ÖM Slalom Herren in Gaschurn

Im heutigen Herrenrennen sicherte sich Reinfried Herbst seinen zweiten österreichischen Staatsmeistertitel. Der Salzburger setzte sich in einer spannenden Slalom-Entscheidung 0,02 Sekunden vor dem Schweizer Ramon Zenhäusern durch. In der Österreich-Wertung verwies Herbst seinen Salzburger Landsmann Wolfgang Hörl (+0,24 sec.) und den Tiroler Manuel Feller (+0,47 sec.) auf die Plätze zwei und drei. „Ich habe alles riskiert und es ist aufgegangen. Wenn es so knapp hergeht, ist natürlich auch etwas Glück dabei. Ich bin beim letzten Rennen auch mit einer gewissen Lockerheit reingegangen, das hat vielleicht auch zum Meistertitel beigetragen. Es war erst mein zweiter Erfolg bei den österreichischen Meisterschaften, obwohl ich schon oft dabei war. Das zeigt, dass dieser Titel hart umkämpft ist.“ Die Vorarlberger Asse landeten im geschlagenen Feld.

Ergebnis: Österreichische alpine Skimeisterschaften in Gaschurn – Slalom

1. Reinfried Herbst 1:26,54

2. Ramon Zenhäusern SUI +0,02

3. Wolfgang Hörl +0,24

4. Manuel Feller + 0,47

5. Dominik Stehle (Ger) + 0,57

5. Marc Gini (Sui) +0,57

7. Linus Strasser (Ger) +0,68

8. Philipp Schmid (Ger) +0,79

9. Roberto Nani (Ita) +1,42

10. Michael Matt +1,48

16. Magnus Walch (V) +2,15

19. Johannes Strolz (V) +2,6

22. Marcel Mathis (V) +2,84

29. Mathias Graf (V) +5,09

31. Bernhard Graf (V) +5,4

Ausgeschieden: Julian Kienreich (V), Linus Walch (V)Patrick Feurstein (V), Lukas Berthold (V), Andreas Mathis

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Volles Risiko für Favorit Herbst lohnte sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen