Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Voller Tatkraft fürs "täglich Brot"

Vandans - Elmar Stüttler hilft mit "Tischlein deck dich" den Ärmsten über die Runden.

Armut hat viele Gesichter, auch in Vorarlberg. Einer, für den das jeden Tag augenfällig wird, ist Elmar Stüttler aus Van­dans. Der Tischlermeister und Diakon hat vor vier Jahren gemeinsam mit seiner Frau Margit und einigen Mithelfern die Initiative „Tischlein deck dich” gestartet, um bedürftigen Menschen im Land mit gespendeten Lebensmitteln gleichsam das „tägliche Brot” zu sichern – kostenlos.

700 Bedürftige

Der Verein „Tischlein deck dich” hat sich inzwischen zu einer wichtigen Hilfsorganisation entwickelt. „Wir versorgen an den Ausgabestellen in Bludenz, Feldkirch, Götzis, Dornbirn und Bregenz mitt­lerweile Woche für Woche bis zu 700 Bedürftige. Es handelt sich um Kleinstrentner, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose und oft auch alleinerziehende Mütter, die für den Lebensmittelbezug über einen Berechtigungsschein ihrer Gemeinde oder des IfS verfügen müssen”, erzählt der 56-jährige Montafoner, der aus tiefster Überzeugung und Gottvertrauen handelt. „Als ich vor acht Jahren zum Diakon geweiht worden bin, habe ich bekräftigt, dass ich das, was ich predige, auch vorleben will.” So stehen die hilfsbedürftigen Menschen am Rande stets im Mittelpunkt seiner Aktivitäten. Unterstützt wird er bei „Tischlein deck dich” von rund 200 Ehrenamtliches, von der Hausfrau bis zum Ingenieur. Sie verbringen einen Teil ihrer Freizeit damit, verwertbare Lebensmittel zu sammeln, zu kontrollieren, zu sortieren und dann zu verteilen. Drei Kühltransporter und ein Kleinbus sind täglich im Einsatz. Bei den Lebensmittelspenden handelt es sich um einwandfreie Produkte, die kurz vor dem Verfallsdatum stehen, aus Überproduktionen stammen oder deren Verpackung beschädigt ist. Die Schar der Spendenpartner ist groß. An die 80 sind es, von der Handelskette über Herstellerfirmen bis hin zum Bäcker, Gemüse­laden und Tankstellenshop. „Wir müssen organisieren wie ein Wirtschaftsbetrieb, um die Menge an Lebensmitteln zu bewältigen”, sagt Elmar Stüttler, der selber jeden Tag mitanpackt und dazu noch die ganze Administration erledigt, oft mit Büroarbeit bis spät in die Nacht. Nach der Devise „Acht Stunden Arbeit am Tag sind nicht genug” führt er auch noch seinen Tischlereibetrieb in St. Anton weiter und erfüllt seine Aufgabe als Diakon in der Gemeinde Vandans.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • VN-Menschen
  • Vandans
  • Voller Tatkraft fürs "täglich Brot"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen