AA

Volksschüler erlebten eine Reise nach Peru

Die Innerbrazer Volksschüler lernten vieles über die Lebensweise in Peru.
Die Innerbrazer Volksschüler lernten vieles über die Lebensweise in Peru. ©Doris Burtscher
Innerbraz. Stefan Pöder war bei einer dreiwöchigen Tour in Peru dabei. Bei einem Besuch in der Volksschule seiner Tochter Alina erzählte er über seine Reise und seine Eindrücke. Die Kinder lauschten aufmerksam seinen Erzählungen. Zuerst führte er sie in eine gedankliche Reise nach Peru. Mit offenen Ohren, Augen und Mund folgten die Schüler den Schilderungen.

„Dort gibt es keine Heizung, kein Strom, Straßen findet man nur in großen Städten”, so Pöder. Auch, dass die Kinder dort bei Verwandten leben müssen, um in die Schule gehen zu können oder stundenlange Fußmärsche bewältigen müssen, konnten die Schüler kaum glauben. Stefan Pöder hat den Kindern auch die Lebensweise der Peruaner und ihre Religion den Innerbrazer Volksschülern näher gebracht. Dabei hat er auch verschiedene Gegenstände, wie zum Beispiel Klangschalen erklärt. Als Geschenk durften die Schüler und ihre Lehrerin Christiane Bellutta einen gefilzten Engel und Gebetsfahnen entgegennehmen. „Diese Stunde war für die Schüler ein besonderes Erlebnis, und sie waren alle sehr beeindruckt”, erklärt die Lehrerin.

Arlbergstr. 72, 6751 Braz, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Volksschüler erlebten eine Reise nach Peru
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen