AA

Volksbank Vorarlberg verschiebt Veröffentlichung ihres Jahresfinanzberichts

Volksbank Vorarlberg warnte schon im März vor Verlust im Geschäftsjahr 2015.
Volksbank Vorarlberg warnte schon im März vor Verlust im Geschäftsjahr 2015. ©APA (Sujet)
Rankweil. Die Volksbank Vorarlberg verschiebt die Veröffentlichung ihres Jahresfinanzberichts 2015. Es fehlten noch Informationen aus dem Konzernverbund, deshalb sei der Jahresbericht noch nicht fertiggestellt, hieß es am Mittwoch in einer adhoc-Aussendung.

Details dazu nannte Unternehmenssprecher Michael Pedratscher auf APA-Anfrage nicht. Der Bericht soll nun bis spätestens Ende Mai präsentiert werden.

Die fehlenden Informationen stehen laut Aussendung im Zusammenhang mit der im März veröffentlichten Warnung des Geldinstituts vor einem Verlust im Geschäftsjahr 2015. Gründe dafür wurden damals mehrere genannt, unter anderem die Reorganisation des Volksbanken-Sektors. “Belastungen” in nicht näher genannter Höhe würden sich aus Vereinbarungen im Zusammenhang mit Verlustübernahmen aus dem Verkauf von Schuldtiteln und auch der Teilnahme an Rückkaufprogrammen der ÖVAG-Bad-Bank immigon ergeben.

Außerdem berichtete das Geldinstitut von einem Betrugsfall in der Volksbank Schweiz, einer 100-Prozent-Tochter der Volksbank Vorarlberg. Der Schaden daraus wurde mit einem vermutlich “niedrigen zweistelligen Millionenbetrag” angegeben. “Die Summe der Ereignisse wird aus heutiger Sicht zu einem negativen Jahresergebnis 2015 in der Volksbank Vorarlberg führen”, hieß es in der Gewinnwarnung der Bank im März. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Volksbank Vorarlberg verschiebt Veröffentlichung ihres Jahresfinanzberichts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen