Volksbank Vorarlberg verkauft Liechtenstein-Tochter an Sigma Kreditbank AG

©Volksbank
Die Volksbank Vorarlberg hat am Montag den Vertrag über den Verkaufs der Volksbank AG Liechtenstein an die Sigma Kreditbank AG mit Sitz im liechtensteinischen Triesen unterzeichnet.

Der konkrete Kaufpreis sei noch von diversen Bestimmungen abhängig. Diese würden bis zum Closing Ende Dezember 2018 noch vom Käufer überprüft, teilte die Volksbank Vorarlberg am Montag mit.

Positiver Eigenmitteleffekt

Der Vollzug des Verkaufs steht auch noch unter dem Vorbehalt, dass die Behörden Grünes Licht geben. Aus dem Verkauf werde ein positiver Eigenmitteleffekt für die Volksbank Vorarlberg in der Größenordnung von rund 4 Prozentpunkten erwartet, hieß es bereits am Donnerstag. In ihrer Mitteilung sprach die Volksbank von einer Neuausrichtung der Geschäftsstrategie

Erst Ende 2017 hatte sich die Volksbank Vorarlberg von der Schweizer Tochter Alpha Rheintal Bank AG (Closing im Februar) getrennt. Dies hat im ersten Halbjahr 2018 per 30. Juni zu einer Steigerung des ein Konzernergebnisses auf 10,6 Mio. Euro (Vorjahresperiode: 5,1 Mio. Euro) geführt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Volksbank Vorarlberg verkauft Liechtenstein-Tochter an Sigma Kreditbank AG
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen