AA

VOL-Chat zu den Themen "Kindesmissbrauch" und "Schwangerschaftskonflikt"

Schwarzach -  Am Dienstag, 20. April 2010 war Dr. Ruth Rüdisser, Leiterin der IfS-Beratungsstelle Bregenz, zu Gast im Promi-Chat auf VOL. Zwischen 11.00 und 12.00 Uhr beantwortete die IfS-Fachexpertin Fragen zu den Themen "Opferschutz und Kindesmissbrauch" sowie "Schwangerschaftskonflikt".
Chatprotokoll zum Nachlesen

Menschen, die Gewalt erleben oder erlebt haben – sei diese körperlicher, sexueller oder psychischer Art –, benötigen einfühlsame und gezielte Beratung sowie Unterstützung. Gerade wenn es sich um Kinder und Jugendliche handelt, ist rasches und flexibles Handeln sehr wichtig. Während des Promi-Chats konnten Betroffene, aber auch Angehörige einen Erstkontakt zu Dr. Ruth Rüdisser, Fachexpertin auf dem Gebiet des Kinder- und Opferschutzes, herstellen. Sie stand für alle Fragen offen und gab Auskunft über das umfangreiche Angebot des IfS-Opferschutzes.

Eine Schwangerschaft bedeutet für viele Frauen Glück, Freude und Hoffnung. Sie kann aber auch Ängste, Unsicherheiten und Sorgen mit sich bringen, vor allem dann, wenn die werdende Mutter ungewollt schwanger ist. Eine ungewollte Schwangerschaft bringt zahlreiche Fragen mit sich: Wie soll ich das alleine schaffen? Was wird mein Partner, was werden meine Eltern dazu sagen? Wie soll es mit meiner Ausbildung, meinem Beruf weitergehen? Ich bin schwanger! Und jetzt? Gerade in solchen Situationen brauchen Frauen jemanden, dem sie sich anvertrauen, mit dem sie über ihre Gefühle sprechen können. Ein offenes Ohr fanden Betroffene während des Promi-Chats bei Dr. Ruth Rüdisser sowie an den IfS-Beratungsstellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • VOL-Chat zu den Themen "Kindesmissbrauch" und "Schwangerschaftskonflikt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen