AA

Vogewosi und Gemeinde übergeben Kleinwohnanlage

v.l.n.r.: Pfarrer Roland Trentinaglia, Landesstatthalter Mag. Karlheinz Rüdisser, BGM Karl Hehle, VOGEWOSI-Geschäftsführer Dr. Hans-Peter Lorenz, VOGEWOSI Aufsichtsratsvorsitzender DI Wolfgang Rümmele
v.l.n.r.: Pfarrer Roland Trentinaglia, Landesstatthalter Mag. Karlheinz Rüdisser, BGM Karl Hehle, VOGEWOSI-Geschäftsführer Dr. Hans-Peter Lorenz, VOGEWOSI Aufsichtsratsvorsitzender DI Wolfgang Rümmele ©Marktgemeinde Hörbranz
In Zusammenarbeit mit der Landesgesellschaft Vogewosi hat die Gemeinde Hörbranz eine Kleinwohnanlage mit hochwertigen, leistbaren Wohnungen geplant und gebaut. Nach nur kurzer Bauzeit konnten nun die Wohnungen an die neuen Mieterinnen und Mieter übergeben werden.
Leistbares Wohnen für Jung und Alt

 Wohnen muss leistbar und qualitativ hochwertig sein.

Zunehmend wird Wohnraum jedoch immer weniger leistbar. In den letzten Jahren sind die Mietkosten vor allem im privaten Wohnungssektor explodiert. Die Gemeindevertretung von Hörbranz hat daher beschlossen, ein gemeindeeigenes Grundstück zu einem angemessen Preis von 200 Euro pro m² an die Landesgesellschaft Vogewosi zur Errichtung einer Kleinwohnanlage mit 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen zur Verfügung zu stellen.

 

Bgm. Karl Hehle: „Wie Arbeit und Gesundheit ist Wohnen ein Grundbedürfnis von uns Menschen. Die Art, wie wir wohnen, beeinflusst wesentlich unsere Lebensqualität. Ich möchte daher auch weiterhin im Rahmen unserer Möglichkeiten ausreichend leistbaren Wohnraum für unsere Bürgerinnen und Bürger fördern und unterstützen und freue mich, dass wir mit dieser Kleinwohnanlage wieder einigen Hörbranzerinnen und Hörbranzern, Jung und Alt, die Möglichkeit bieten können.“

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Vogewosi und Gemeinde übergeben Kleinwohnanlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen