AA

Vogelgrippe auf japanischem Bauernhof

In Japan gibt es einen neuen Fall von Vogelgrippe. Auf einem Bauernhof in der Präfektur Ibaraki nordöstlich von Tokio wurden bei mehreren Hühnern Infektionen mit einem Virus der H5-Gruppe festgestellt.

Das teilten die Behörden am Montag mit. Um den auch für Menschen gefährlichen H5N1-Erreger scheint es sich allerdings nicht zu handeln. Wegen des jüngsten Falls auf dem Bauernhof sei die Tötung von 82.000 Hühnern geplant, erklärten die Behörden. Der Nachrichtenagentur Kyodo zufolge stand die Farm wegen früherer Vogelgrippefälle bereits unter Quarantäne.

In der Region seien schon 1,5 Millionen Vögel getötet worden, da seit Ende August auf insgesamt sieben Bauernhöfen Anzeichen der Vogelgrippe entdeckt worden seien. Im Juni wurde in Japan der Erreger H5N2 bei einer Reihe Vögel identifiziert. Von dessen möglicher Übertragung auf Menschen ist bisher nichts bekannt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vogelgrippe auf japanischem Bauernhof
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen