Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Völlig verrückt ist im Fasching ganz normal

Faschingsumzug in Klaus
Faschingsumzug in Klaus ©Birgit Loacker
Besucher aus dem ganzen Ländle versammelten sich am Sonntag beim Klauser Faschingsumzug. Das bunte Treiben begeisterte Groß und Klein.
Faschingsumzug Klaus

Klaus. (loa) Über 60 teilnehmende Gruppen, Tausende Besucher, herrliches Veranstaltungswetter und eine tolle Stimmung machten die Veranstaltung zu einem Fest für die ganze Familie.

Am Anfang des Umzuges formierten sich die „Teutonische Ridders Diepenbeck“, eine Fußgruppe, die seit acht Jahren zum Faschingsumzug nach Klaus aus Belgien anreist. Musikkapellen, Gardemädchen, Fußgruppen, fantasievoll gestaltete Wagen, alle ernteten von den Zuschauern tosenden Applaus. Gut zwei Stunden kam man aus dem Staunen nicht heraus.

Pandabären, Hexen, Biene Majas und Hippies feierten, tanzten und schunkelten durch die Straßen und warfen Bonbons ohne Ende.

Beim Faschingstreiben im Winzersaal und im Feuerwehrhaus mit Aufspielen von teilnehmenden Gruppen ließen viele Mäschgerle den Tag mit „Wau, wau miau“, ausklingen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Völlig verrückt ist im Fasching ganz normal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen