Völlig losgelöst…von Muntlix

©Christof Egle
Harmoniemusik entführte beim Musikball in den Weltraum
Musikball Muntlix

Zwischenwasser. Die traditionelle Faschingsnacht des Musikvereins im Frödischsaal entführte die Besucher dieses Jahr in die Weiten des Weltraums, um dorthin zu gehen, wo noch vorher kein Muntliger gewesen war: Der „Ball im All“ war das Motto und sowohl Kostüme der Musikanten, als auch das Programm waren voll auf das Thema abgestimmt. Nach dem Auftakt durch die Jungmusik Muntlix-Sulz übernahm dann die galaktische Harmoniemusik unter der Leitung von Kapitän Simon Lampert. Zwischen den musikalischen Stücken wurden die Raumschiffinsassen immer wieder mit Highlights des Programms verwöhnt. Auch zum Handkuss kam der Admiral der Gemeinde Zwischenwasser, Gemeindeoberhaupt Kilian Tschabrun. Es durfte mit der Crew des Traumschiff Surprise ein Aerobic Workout starten, zur Belohnung gab es dafür zur Stärkung den obligatorischen Prosecco. Für Tanzmusik sorgten dann das Wälder-Echo, während die Bordküche vom Team des Gasthaus Frödisch übernommen wurde. Weitere Höhepunkt waren eine große Tombola, mit zahlreichen irdischen Preisen, ehe es auf der Hauptbrücke um Mitternacht den großen Showdown gab. Zunehmend verlagerte sich dann das Geschehen in die beiden Paralleluniversen an der Achtelebar und in die Tiefen der Kellerbar, wo die Band „mir drei“, die außerirdischen und terranischen Gäste unterhielt. Das genaue Ende der Schicht auf der Brücke der USS Harmoniemusik Muntlix 1910 ist unbekannt. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Völlig losgelöst…von Muntlix
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen