AA

"VN"-Umfrage Bludenz: Gemeinderatswahl

In der Stadtvertretung aber muss er sich nach einem "Regierungspartner" umsehen. Die "Kleinen" - FP und Offene Liste - könnten kräftig zulegen. Dies zeigt die aktuelle "VN"- Umfrage zur Gemeindewahl in Bludenz. Das Institut für Markt- und Meinungsforschung Dr.

Edwin Berndt hat zur
Kommunalwahl in Bludenz 300 Wahlberechtigte nach ihrem möglichen Votum am 2.
April befragt.

Bemerkenswert wieder: Die meisten – 87 Prozent – haben
anscheinend bereits eine Wahl für sich getroffen. Bei der Direktwahl des
künftigen Stadtoberhauptes hat der amtierende Bürgermeister Othmar Kraft
klar die Nase vorn. Mit 53 Prozent könnte er die Wiederwahl im ersten
Wahlgang sichern. Auf 26 Prozent kommt SPÖ-Stadtrat Gunnar Witting auf Platz
zwei.
In der Stadtvertretung käme die ÖVP auf 41, die SPÖ auf 31, die FPÖ auf 15
und die Offene Liste auf 13 Prozent der Stimmen.

Mehr dazu lesen Sie in den “VN” vom Mittwoch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "VN"-Umfrage Bludenz: Gemeinderatswahl
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.