AA

VKW-Nettogewinn 2012 leicht gesunken

Umsatz der VKW leicht gestiegen - Stromabsatz ebenfalls leicht gestiegen.
Umsatz der VKW leicht gestiegen - Stromabsatz ebenfalls leicht gestiegen. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Die zur Vorarlberger Illwerke/VKW-Gruppe gehörende Vorarlberger Kraftwerke AG, die noch an der Wiener Börse notiert, hat 2012 einen Nettogewinn nach Steuern von 30,6 Mio. Euro ausgewiesen, nach 33,1 Millionen Euro im Jahr davor. Der Umsatz des VKW-Konzerns stieg im gleichen Zeitraum von 449,13 Mio. Euro auf 459,56 Mio. Euro (2,2 Prozent), teilte das Unternehmen am Freitagabend ad hoc mit.

Zum VKW-Konzern gehören die Vorarlberger Kraftwerke AG, die VKW-Ökostrom GmbH, die Vorarlberger Energienetze GmbH sowie die erst im November 2012 zu 100 Prozent übernommene “VEG” Vorarlberger Erdgas GmbH. Die VKW AG wird wiederum in Personalunion vom gleichen Vorstand geführt wie die Vorarlberger Illwerke AG, die beiden formal unabhängigen Firmen treten unter der Marke “illwerke vkw” auf und haben zusammen etwa 1.340 Mitarbeiter.

VKW betreibt Börsen-Rückzug

Die VKW betreibt gerade ihr Delisting von der Börse, das im Juni endgültig über die Bühne gehen soll. Zuletzt wurden nur mehr 1,6 Prozent der Anteile an der Börse gehandelt. Die Illwerke AG ist nicht an der Börse.

Mit Strom machten die VKW 2012 373,91 Mio. Euro Umsatz, nach 370,80 Mio. Euro im Jahr davor. Die Stromlieferungen von VKW und VKW-Ökostrom GmbH blieben mit 2,76 Mrd. Kilowattstunden praktisch unverändert. Die Stromeigenaufbringung lag bei 1,5 Mrd. Kilowattstunden. Der Anteil der erneuerbaren Energieträger lag bei 92 Prozent.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • VKW-Nettogewinn 2012 leicht gesunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen