Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vizekanzler Molterer besucht Head-Produktion in Kennelbach

©VOL Live/Samuel Dürr
Kennelbach - Im Rahmen seines Festspielbesuches hat Vizekanzler Wilhelm Molterer sich die Zeit genommen einen Blick hinter die Kulissen des Vorarlberger Traditionsskiherstellers Head zu werfen.

Molterer war überrascht, dass in Kennelbach bei der Skiproduktion so sehr auf die einzelnen Gewohnheiten und Vorlieben der Profis eingegangen wird. Im VOL-Interview betonte der Spitzenkandidat der ÖVP bei den kommenden Nationalratswahlen, dass es sehr wichtig ist Österreich als Produktionsstandort zu stärken: “Wir haben mit der Abschaffung der Schenkungssteuer einen richtigen Schritt in diese Richtung getan, aber es ist sicher notwendig Innovation und Forschung zu fördern. Das Wichtigste sind aber mit Sicherheit die Mitarbeiter eines Unternehmens“. Beeindruckt zeigte sich Molterer vom Betriebskindergarten von Head, der seine Öffnungszeiten an die Arbeitszeiten der Mitarbeiter angepasst hat: „Die Familien müssen nicht wirtschaftsfreundlich werden, sondern umgekehrt die Wirtschaft muss familienfreundlicher werden. Das ist ein ganz großes Ziel von uns.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kennelbach
  • Vizekanzler Molterer besucht Head-Produktion in Kennelbach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen