Viren, Keime, Nuklear-Müll: Zeitbombe Permafrost?

Durch die Eisschmelze wird Methan freigelegt. Das Gas ist 80-mal klimaschädlicher als CO2.
Durch die Eisschmelze wird Methan freigelegt. Das Gas ist 80-mal klimaschädlicher als CO2. ©(Foto:Todd Paris, University of Alaska, Fairbanks/AP/dapd)
Im 20. Jahrhundert diente das "ewige Eis" der Arktis vielen Ländern als "sichere" Deponie für gefährliche Abfälle. Die Eisschmelze bringt weit mehr Bedrohungen zutage, als man früher angenommen hat.

Gewaltige Mengen Industrieabfälle etwa von Bohrungen wurden dort ebenso verklappt wie radioaktiver Abfall, Mülldeponien wurden geschaffen und Atomwaffentests durchgeführt – nicht nur in Russland.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Viren, Keime, Nuklear-Müll: Zeitbombe Permafrost?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen