AA

Villazon ging fast ins Kloster

Opernstar Villazon wäre beinahe ins Kloster gegangen. Entscheidung, Opernsänger zu werden, hat er jedoch nie bereut.

Der weltberühmte Tenor Rolando Villazon wäre beinahe ins Kloster gegangen. Er habe lange gezweifelt, ob er Opernsänger oder nicht doch Pater eines katholischen Klosterseminars werden solle, sagte der 33-jährige dem Magazin „Best Life“. Letztlich habe ihm sein geistlicher Mentor geraten, zur Bühne zu gehen: Nach einem Gesangsabend zum Ende des Schuljahres habe er ihm bei einem Glas Tequila gesagt: „Siehst Du, Deine Berufung ist die Bühne. Du musst es unbedingt versuchen.“

Die Entscheidung habe er nie bereut, sagte der gebürtige Mexikaner, der heute in Paris lebt. „Mein Leben übertrifft meine kühnsten Träume.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Villazon ging fast ins Kloster
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen