AA

Viktoria erfolgreich

Nichts wurde aus der Ankündigung von Bizau-Trainer Rainer Zwischenbrugger, Viktoria Bregenz die erste Niederlage in der laufenden Vorarlbergliga-Saison zuzufügen. Die Bregenzer gewannen 5:2.

Das Ergebnis in Bizau entsprach nicht dem wirklichen Spielverlauf, denn die Hausherren hatten an Spielanteilen gleich viel wie die Gäste aus Bregenz. Doch in der Chancenauswertung war die Gassner-Elf weit abgeklärter als die Wälder.

Verfolger Koblach kam in Dornbirn zu einem 1:0-Erfolg. “Verdient”, meinte sogar FCD-Trainer Kerber, “Koblach kam sehr gut eingestellt zu uns auf die Birkenwiese.” Wolfurt schaffte mit einem 1:0-Sieg im Hofsteigderby in Lauterach die größte Überraschung des 16. Spieltages. Die Gastgeber ließen Chancen in Serie aus, die Palinic-Elf verwertete eine der wenigen zum Goldtor. Höchst gewann in Röthis 2:0, die Gäste waren fast die ganze Spielzeit die bessere Elf. Vater des Höchst-Erfolgs war Martin Moosmann, der beide Treffer in dieser Partie erzielte, nach dem Ausschluss von Wieser hatte Röthis mit zehn Mann nichts mehr zu bestellen.

Die SW-Amateure gaben durch einen 2:1-Erfolg in Nenzing die “rote Laterne” an Götzis ab. Die Bregenzer waren in einem ausgeglichenen Spiel jene Elf, die das glücklichere Ende für sich verbuchen konnte.
Bludenz gelang nach acht sieglosen Spielen gegen die Austria Amateure endlich wieder ein voller Erfolg.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Viktoria erfolgreich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.