Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Viktor Pfeifer holt sich Titel

Der favorisierte Feldkircher Viktor Pfeifer und die Grazerin Karin Brandstätter haben sich am Samstag in Innsbruck bei den Eiskunstlauf-Staatsmeisterschaften in der Tiroler Wasserkraft-Arena die Einzel-Titel gesichert.

Die Titelkämpfe in der Tiroler Wasserkraft- Arena waren von Beginn an ein Zweikampf zwischen dem Feldkircher Viktor Pfeifer und Christian Rauchbauer. Nach dem Kurzprogramm lag der Vorarlberger noch mit 2:3 zurück. „Nach meiner überstandenen Grippe war ich noch nicht in Topform. Christian hatte in der Kür die Latte sehr hoch gelegt. Doch ich behielt die Nerven, konterte mit zwei Dreifach-Dreifachkombinationen und lag am Ende zum Glück vorne”, so ein überglücklicher Pfeifer, der im Anschluss des Wettkampfes von Verbandspräsidentin Trixi Schuba die Entsendung zur EM in Turin bzw. zur Junioren-WM in Canada verkündet bekam.

Bei den Damen siegte überraschend die Grazerin Karin Brandstätter vor Anni Luftensteiner (Linz). Die Läuferinnen des Feldkircher Eislaufvereins, Anna Gabriel und Maria Stross, belegten die Ränge sechs bzw. neun.

Endstände der Eiskunstlauf-Staatsmeisterschaften
Herren: 1. Viktor Pfeifer (FEV) 2,0 – 2. Christian Rauchbauer (WEV/Wien) 3,5 – 3. Manuel Koll (SPS/Schwanenstadt) 3,5 – 4. Zabato Bebe (EKE/Wien) 6,5 – 5. Florian Mistelbauer (EKE) 7,0
Damen: 1. Karin Brandstätter (GEV/Graz) 3,0 Punkte – 2. Anni Luftensteiner (ALE/Linz) 3,5 – 3. Andrea Kreuzer (CEV/Wien) 4,0 – 4. Katrin Freudelsperger (GEV) 4,5 – 5. Kerstin Frank (ERC/Wien) 8,5 – 6. Anna Gabriel (FEV/Feldkirch) 8,5

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Viktor Pfeifer holt sich Titel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.