Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vierter Titel für Daniel Ladurner

Der Feldkircher Daniel Ladurner durfte auch nach den 9. FIRS-Inline-Downhill-Weltmeisterschaften in Übersaxen-Rankweil jubeln.

Vor 1000 Zuschauern, die die über 50 Starter aus zehn Nationen anfeuerten, kürte sich der Feldkircher zum bereits vierten Mal zum Weltmeister. Österreich war mit 16 Fahrern (zwei Frauen und 14 Männern) für das Autria Rollerblade Downhill Team am Start – und fast alle schafften auf der anspruchsvollen Strecke mit ihren zahlreichen Kurven die Qualifikation. Daniel Ladurner war jedoch von keinem zu schlagen und wurde nach 2002, 2003 und 2006 zum vierten Mal Weltmeister (2001 und 2007 Vizeweltmeister). Dominik Dobler – ebenfalls aus Feldkirch – erreichte wie schon 2007 den dritten Platz, Harry Perna (FRA) wurde Vize-Weltmeister.

Bei den Damen fuhr Sandra Ladurner aus Feldkirch auf den dritten Platz. Weltmeisterin wurde die Französin Séverin Thomas vor ihrer Landsfrau Marjorie Philippoteau. Das bereitstehende Rettungsauto, sogar der Hubschrauber, wurde jedoch noch vor den Qualifikationsläufen benötigt. Organisator und Teilnehmer Werner Ladurner hoffte, dass es nicht gebraucht wird.

Der Vater von Daniel und Sandra, der nach 2003 die zweite Inline-Downhill-WM in Übersaxen organisierte, kam mit einem Streetluge (skateboardähnliches Gerät, das liegend gefahren wird) von der Strecke ab und stürzte 20 Meter über steil abfallendes Waldgelände ab. Werner Ladurner verlor kurzzeitig das Bewusstsein, weshalb auch der „C8“ zum Einsatz kam. Der 48-Jährige erlitt eine Hüftverletzung, Prellungen und Abschürfungen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Vierter Titel für Daniel Ladurner
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen