Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vierter Streich von Schiessling

Thomas Schiessling und Daniela Kix sicherten sich die Siegerschecks beim 10. Raiffeisen Montafon Open im Tennis in Vandans.

Für den Tiroler war es nach 1997, 2001 und 2002 bereits der vierte Erfolg im Montafon. Im Endspiel hatte die Nr. 729 der Weltrangliste und Nummer neun im ÖTV-Ranking aus Innsbruck gegenüber Neostaatsmeister Ingo Neumüller mit 6:4,5:7,6:3 das bessere Ende für sich. Schiessling konnte sich damit erfolgreich für die 6:1,2:6,1:6-Niederlage bei den Titelkämpfen in Mariazell revanchieren. Neumüller, ATP Nr. 877, hatte zuvor den topgesetzten Wahl-Dornbirner Luben Pampoulov in der Vorschlussrunde klar mit 6:4,6:2 bezwungen.

Apropos Pampoulov: Der 22-Jährige konzentriert sich nach drei keinesfalls erfolgreichen Jahren unter den Fittichen von Manager Ronnie Leitgeb nun auf seine berufliche Ausbildung an der University of California in Los Angeles (UCLA). Das Business-Economy-Studium dauert insgesamt vier Jahre, eine Rückkehr in die Turniertennisszene schließt Pampoulov aus zeitlichen Gründen derzeit aus.

In der Damenkonkurrenz kam es im Kampf um den 640-Euro-Siegerscheck zum Duell zwischen der topgesetzten Daniela Kix aus Wien und Jenny Zika. Letztendlich setzte sich die WT-Nr. 537 und ÖTV-Nr. 13 in drei Sätzen mit 6:1,2:6,6:0 durch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Vierter Streich von Schiessling
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.