Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vierte Supercup-Trophäe

Der Sieger im Supercup des Europäischen Fußballverbandes UEFA heißt AC Milan. Der Gewinner der Champions League schlug am Freitag in Monte Carlo UEFA-Cup-Sieger FC Porto mit 1:0.

Milan holte sich damit nach 1989, 1990 und 1994 zum vierten Mal diese Trophäe, die bis 1999 im Duell zwischen dem Meistercup-Champion (CL-Sieger) und dem Titelträger im Cupsiegerbewerb ausgespielt worden war.

Das Goldtor im Stade Louis II erzielte der Ukrainer Andrej Schewtschenko, der bereits nach zehn Minuten Vitor Baia im Porto-Tor mit einem Kopfball bezwang. Die Mailänder brachten diesen Vorsprung trotz einiger guter Porto-Chancen in der zweiten Hälfte erfolgreich über die Distanz und wurden mit diesem Sieg Nachfolger von Real Madrid.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Vierte Supercup-Trophäe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.