AA

Vierschanzentournee: Zwei ÖSV-Adler sind bereits am Boden

Gregor Schlierenzauer hält die Fahne der Österreicher vor dem Neujahrsspringen hoch.
Gregor Schlierenzauer hält die Fahne der Österreicher vor dem Neujahrsspringen hoch. ©APA
Gregor Schlierenzauer hat am Silvestertag die Qualifikation für den zweiten Bewerb der Vierschanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen beherrscht.
Jacobson gewinnt Auftakt
Live-Ticker: Quali in Garmisch

 Der dreifache Sieger flog auf die Bestweite von 138 Metern und ließ den zweitplatzierten Oberstdorf-Gewinner Anders Jacobsen (135,0) um 2,4 Punkte hinter sich. Bester der nicht fix qualifizierten Springer war der Slowene Jaka Hvala (134,5) als Dritter. Alle sieben Österreicher sind im Bewerb am Neujahrstag dabei.

Nach Oberstdorf nur noch Schlierenzauer mit Chancen

Der Tiroler büßte zum Auftakt der 61. Vierschanzentournee in Oberstdorf 11,6 Punkte auf Sieger Anders Jacobsen aus Norwegen (308,6 Punkte) ein. Auf Platz 3 liegt vor dem Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen der Deutsche Severin Freund mit 290,8 Punkten. Nächstbester Österreicher im Klassement ist Manuel Fettner mit 278,7 Punkten auf Platz 7.

Bereits im ersten Durchgang schied Thomas Morgenstern aus, er kann die Tournee damit bereits vor dem Springen in Garmisch abschreiben. Andreas Kofler wurde aufgrund eines nichtregelkonformen Anzugs im zweiten Durchgang nachträglich disqualifiziert und fiel deshalb vom ursprünglich achten auf den 30. Rang zurück. (APA/red)

 

 

 

Garmisch-Partenkirchen. (Schluss/folgt Zus.) ef/beg  

APA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • Vierschanzentournee: Zwei ÖSV-Adler sind bereits am Boden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen