AA

Vierjähriger in Salzburger Freibad beinahe ertrunken

©Bilderbox.at
Ein vierjähriger Bub wäre am Mittwochnachmittag in einem Salzburger Freibad beinahe ertrunken. Das Kind war beim Tauchen mit einem Freund plötzlich nicht mehr aufgetaucht.

Es wurde geborgen und vom Notarzt erfolgreich wiederbelebt. Der Bub wurde dann ins Krankenhaus eingeliefert, er befand sich nicht in Lebensgefahr und sein Zustand war stabil, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Der Vierjährige war mit seiner Großmutter im Freibad Alpenstraße. Unter Aufsicht der Großmutter tauchte er mit einem Freund, als er auf einmal nicht mehr auftauchte. Das Kind wurde aus dem Wasser geborgen und vom Bademeister erstversorgt. Der alarmierte Notarzt konnte den Buben dann erfolgreich reanimieren. Er war ansprechbar und wurde danach ins Kinderspital eingeliefert. Die Großmutter erlitt einen Schock.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vierjähriger in Salzburger Freibad beinahe ertrunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen