AA

Vier Tote nach Unfall auf Autobahn 31

Bei einem Unfall auf der Autobahn 31 bei Kirchhellen in Deutschland kamen vier Menschen ums Leben. Zwei weitere wurden schwer verletzt. Ein Auto fuhr fast ohne zu bremsen in eine bereits gesicherte Unfallstelle. 

Am Donnerstag ist ein Auto mit sechs Insassen in eine bereits gesicherte Unfallstelle gerast. Zwei Personen wurden aus dem Fahrzeug geschleudert. Sie starben an den schweren Verletzungen. Zwei weitere Personen überlebten den Unfall ebenfalls nicht. Die anderen zwei Insassen wurden schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 05.35 Uhr. Ein polnischer Kleinbus ist bei einem Spurwechel ins schleudern gekommen und mit einem Tanklaster zusammengestoßen, der mit Speiseöl beladen war. Die Unfallstelle wurde sofort abgesichert.

Augenzeugen zufolge ist dann ein Pkw fast ungebremst in die Unfallstelle gefahren. Er versuchte noch auf den Standstreifen auszuweichen, stoßte aber dann mit dem Lkw zusammen, der die Unfallstelle absicherte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vier Tote nach Unfall auf Autobahn 31
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen