Vier Tote bei Familiendrama auf französischer Insel Reunion

Auf der französischen Insel La Reunion hat ein Mann nach der Trennung von seiner Frau drei gemeinsame Kinder und sich selbst getötet. Seine Frau wurde von ihm mit einer Stichwaffe ebenso wie ein viertes Kind schwer verletzt, wie die Polizei am Montag auf dem Eiland vor der Ostküste Afrikas mitteilte. Offenbar habe der 55-jährige Zollbeamte im Ruhestand die Trennung nicht verkraftet.

Der Mann sei in der Ortschaft Saint-Joseph gegen 2.00 Uhr in die Wohnung seiner Frau eingedrungen und habe zunächst seinen 17 Jahre alten Sohn getötet, hieß es aus Ermittlerkreisen. Dann habe er auf die Frau eingestochen. Darauf sei er in seine eigene Wohnung zurückgekehrt und habe zwei Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren, die dort übernachteten, umgebracht. Ein zwölfjähriger Sohn, der sich gleichfalls dort aufhielt, wurde verletzt. Danach tötete sich der Mann selbst. Nachbarn hörten bei der Tat auch mehrere Schüsse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vier Tote bei Familiendrama auf französischer Insel Reunion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen