Vier Schallert Tore beim 5:1-Heimsieg

Nenzing gewinnt dank einer starken Anfangsphase das Vorarlbergligaspiel gegen Wolfurt.

Vier Tore gelang Rochus Schallert beim 5:1-Heimsieg gegen Wolfurt. Mit einem wahren Angriffsfurioso startete das Team von Spielertrainer Mike Zech gegen das Team  von Wolfurt. Bereits in der 4. Minute die 1:0 Führung durch Sandro Decet, der nach Pass von Michael Borgvom Fünfer vollstreckte.
Dann kam die große Zeit von Goalgetter Rochus Schallert, der innerhalb von 6 Minuten einen lupenreinen Hattrick zum Zwischenstand von 4:0 erzielte.
Zweimal leistete Sandro Decet die ideale Vorlage zu den Toren und einmal Christoph Müller.
Bei zwei strittigen Aktionen im 16er der Wolfurter blieb zudem die Pfeife von Schiedsrichter Dietrich stumm. (1x Handspiel, 1x Foul an Sandro Decet) .
Dann kehrte bei Nenzing etwas der Schlendrian ein und prompt nutzte Wolfurt einen verunglückten Rückpass zum 1:4. Dann parierte Nenzing-Goalie Gökhan Hacisalihoglu einen Stojanovic-Foulelfmeter.
Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Hausherren das Spiel und Wolfurt kam kaum zu Torchancen. Im Gegenteil: in der 56 Minute ein schöner Alleingang von Christoph Müller mit  dem Zuspiel auf Rochus Schallert, der den Ball zum 5:1 unhaltbar ins Netz knallte. Nenzing spielte nun den Sieg sicher und überlegt nach Hause und konnte damit wichtige drei Punkte erobern. Rochus Schallert bewies wieder einmal mehr seine außergewöhnlichen Torjägerqualitäten und Tormann Gökan Hacisalihoglu stellte in den entscheidenden Situationen seinen Mann.

Im nächsten Spiel geht es für Nenzing nun zum Meister der vergangenen Saison – zum FC Bizau in den Bregenzerwald.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Vier Schallert Tore beim 5:1-Heimsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen