AA

"Vier - Pfoten - Lehrer" im Klassenzimmer

Die Pädagogin Gantner Beate mit ihrer Schulhündin Nera im Unterricht
Die Pädagogin Gantner Beate mit ihrer Schulhündin Nera im Unterricht ©VS - Bings
Schulhund an der VS - Bings

Bings: Seit Beginn dieses Schuljahres wird in der Volksschule Bings ein so genannter “Schulhund” eingesetzt. Die Pädagogin Gantner Beate hat zu diesem Zweck mit ihrer Hündin Nera diese spezielle Ausbildung absolviert. In ungefähr 100 Ausbildungsstunden bildete sie sich in Theorie und Praxis fort. Auch die Hündin musste einige Tests bestehen und den Hundeführerschein absolvieren. Derzeit wird Nera 1 bis 2 Stunden wöchentlich als Schulhund eingesetzt und hat sofort große Begeisterung sowohl bei den Schülern als auch bei dem Lehrpersonal hervor gerufen.

“Grundsätzlich geht es im Schulhund-Projekt darum, die Schüler für den richtigen Umgang mit dem Hund zu sensibilisieren um gefährliche Situationen zu vermeiden. D. h. auch bestimmte Regeln einzuhalten, ihm mit Respekt zu begegnen und zu akzeptieren, wenn er seine Ruhe braucht. Es ist schön zu sehen, dass Schüler, die anfangs Berührungsängste hatten, ihre Scheu in kurzer Zeit überwinden konnten”, erläutert Gantner Beate.

“Studien belegen, dass der Kontakt mit Hunden einen sehr positiven Effekt auf uns Menschen hat. Da Hunde nicht beurteilen und werten, vermitteln sie jedem Kind das Gefühl, angenommen zu sein. Diese bedingungslose Akzeptanz ermutigt die Schüler in vielerlei Hinsicht. Nera hat schon viele Kinderherzen erobert und sie bringt viel Freude und Wärme in den Schulalltag”, erklärt die Pädagogin Beate Gantner.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stallehr
  • "Vier - Pfoten - Lehrer" im Klassenzimmer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen