AA

Vier Jahre Haft für 20-jährigen Drogendealer

Feldkirch - Der Schöffensenat unter dem Vorsitz von Richter Othmar Kraft ließ sich am Montag vom eindringlichen Schlussplädoyer des Verteidigers Martin Kloser nicht erweichen und verurteilte einen 20-jährigen Harder wegen Drogenhandels und Körperverletzung zu vier Jahren Haft.

Der junge Mann, der einen kalten Entzug hinter sich hat und mittlerweile wieder berufstätig ist, hat also keinen Anspruch auf Strafaufschub zur Absolvierung einer Therapie mit anschließender bedingter Strafnachsicht – er muss hinter Gitter.

Zeugen belasteten Angeklagten

Laut Anklage soll der 20-Jährige zwischen November 2007 und Juli 2008 zweieinhalb Kilo Heroin von St.Gallen, Rohrschach und Zürich ins Ländle geschmuggelt haben und etwa die gleiche Menge weitergegeben haben. Der Harder bekannte sich teilschuldig, bestritt jedoch die ihm zur Last gelegten Suchtgift-Mengen. Schwer belastet wurde der Angeklagte am Montag von zwei Zeugen – seinem ehemaligen Dealer aus Rohrschach und einem 27-jährigen Schmugglerkollegen, der bereits zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden war und derzeit in der Strafvollzugsanstalt Garsten in Oberösterreich einsitzt. Vom Vorwurf des Diebstahls. wurde der 20-Jährige freigesprochen. Sowohl der Angeklagte als auch die Staatsanwaltschaft erbaten sich drei Tage Bedenkzeit. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vier Jahre Haft für 20-jährigen Drogendealer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen