AA

Vier Hohenemser Tore in nur vierzehn Minuten

©Paulitsch
Klarer 4:2-Auswärtssieg des Eliteliga Spitzenreiter in Rankweil.
Bilder Rankweil vs Hohenems
NEU
Best of Rankweil vs Hohenems
NEU

In zwei von drei Grunddurchgängen der VN.at Eliteliga ist der VfB Hohenems seiner Favoritenrolle als das beste Amateurteam Vorarlbergs vollends gerecht geworden. Die Grafenstädter gehen voller Optimismus und Zuversicht in die nun beginnende Meisterschaft in der Regionalliga West. Die Elf von Trainer Goran Milovanovic-Sohm gewann vor 600 Zuschauern auf der Rankweiler Gastra gegen die Rot-Weißen mit 4:2 und tankten nochmals Selbstvertrauen für die kommenden schweren Aufgaben. Mit Neuerwerbung Petar Dodig (43.), Maurice Wunderli (46.), Dominik Fessler (53.) und Tamas Herbaly (57.) trugen sich vier verschiedende Schützen in die Torschützenliste der Emser ein. In nicht einmal einer Viertelstunde erzielte Hohenems in Rankweil vier Treffer und sorgte für klare Verhältnisse. Dabei lag Hausherr Rankweil dank dem 21sten Saisontreffer von Solospitze Fabian Koch bis kurz vor der Pause in Front (24.). Lukas Lampert gelang nach dem klaren 1:4-Rückstand noch das zweite Tor für die Rot-Weißen (65.). „So viele Ausfälle kann man in dieser Leistungsstufe nicht qualitativ ersetzen“, sagt Rankweil Trainer Stipo Palinic. Ersatztormann Justin Jutz wurde in der Schlussphase als Feldspieler noch eingewechselt.

FC RW Rankweil – World-of-Jobs VfB Hohenems 2:4 (1:1)

Gastrastadion, 600 Zuschauer, SR Jakob Rigger

Torfolge: 24. 1:0 Fabian Koch, 43. 1:1 Petar Dodig, 46. 1:2 Maurice Wunderli, 52. 1:3 Dominik Fessler, 57. 1:4 Tamas Herbaly, 65. 2:4 Lukas Lampert

Gelbe Karten: 42. Gassner, 49. Pose (beide RW), 54. Maximilian Lampert (VfB), 67. Elias Domig (RW/alle Foulspiel)

FC RW Rankweil (4-2-3-1): Raphael Zwischenbrugger; Pose, Malin, Elias Domig, Baldauf; Gassner (63. Canberi), Frederik Koch; Bechter (81. Galovic), Lukas Lampert, Flatz (87. Jutz); Fabian Koch (63. Simon Domig)

World-of-Jobs VfB Hohenems (3-5-2): Breitfuß; Profit (65. Bilgic), Wolfgang, Dodig; Weixlbaumer (65. Pernstich), Ganahl, Demir, Mora (34. Maximilian Lampert), Fessler (90. Ünal); Herbaly (90. Martinovic), Wunderli

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Vier Hohenemser Tore in nur vierzehn Minuten