AA

Viele Konsequenzen

Die Konsequenzen des Lizenzentzugs beim FC Tirol betreffen nicht nur Profivereine, auch die Westligaklubs müssen die Planungen für die neue Saison neu überdenken.

Der erste “Betroffene” vom Lizenzentzug ist der FC Lustenau: Der wirtschaftliche Schaden beim Relegationsrückspiel gegen den Wiener Sportklub dürfte enorm sein. Außerdem muss der Verlierer dieses Spiels bis zum 20. Juni warten, ehe die endgültige Entscheidung in der “Causa Tirol” gefallen ist.

In der Westliga werden die Spitzenklubs die Situation in Tirol genau beobachten müssen, kommt der Meister mit einer starken Elf in die Westliga, sind Investitionen in Spieler sinnlos. Die auf den Abstiegsplätzen liegenden Klubs SAK und Schwarzach wissen vorerst nicht, wo sie 2002/03 spielen werden. Pikanterie am Rande: Die Meldefrist für die Westliga endet am 14. Juni, die Einspruchsfrist des FC Tirol gegen den Lizenzentzug am 16. Juni.

Alle Salzburger Klubs, die in ihren Ligen in den Abstiegskampf involviert sind, müssen auch noch einige Zeit zuwarten, bis ihre Ligazugehörigkeit geklärt ist. Die zögerliche Haltung der Bundesliga in Sachen FC Tirol verursacht also einiges Chaos. Eine zeitgerechte Bearbeitung hätte Österreichs Fußball viel an Chaos erspart.

VN-Umfrage zum Lizenzentzug

Karlheinz Kopf (VFV-Präsident):
Der Ruf des Fußballs erleidet Schaden, dennoch ist es gut, wenn das Lizenzverfahren konsequent durchgezogen wird. Wir brauchen jetzt ein Sportgesetz, das Wirtschaftsgesetzen angeglichen wird.

Hans Grill (SW Bregenz):
Das Ausscheiden von Tirol ist ein großer Schaden für den Fußball. Auch für SW Bregenz sind die zwei verlorenen Westderbys ein großer Einnahmenverlust.

Hubert Nagel (Austria Lustenau):
Hoffentlich gehen jetzt den Funktionären die Augen auf. Zu hinterlegendes Pönale anstelle des Lizenzierungsverfahrens würde der Bundesliga einiges an Unkosten und Unannehmlichkeiten ersparen.

Kurt König (FC Lustenau):
Es ist schade um den FC Tirol und schlecht für den österreichischen Fußball. Der Schritt war aber wahrscheinlich notwendig. Wir sollten aber unabhängig davon die Relegation sportlich schaffen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Viele Konsequenzen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.