AA

Viehausstellung in Egg

Fröhliches Glockengeläute am frühen Vormittag, nervöse Autofahrer, stöckeschwingende Jungbauern in schneeweißen Hemden und grauen Trachtenjacken, deren Rückenteil das Emblem des Viehzuchtvereins zierte. Das war der 21. Oktober 2009 in Egg.

Der große Viehauftrieb sorgte wie jedes Jahr für Aufsehen bei Jung und Alt. Wer Zeit hatte, machte sich auf den Weg in Richtung Pfister. Alles schön und gut. Man lebt schließlich vom Tourismus und von der Landwirtschaft. Aber muss es sein, dass an diesem Ehrentag des Viehzuchtverein manche Jungbauern aufgrund rücksichtsloser Autofahrer derart aggressiv werden, dass sie mit Stöcken wie Verrückte auf ihre Tiere einschlagen? Die von ihrer Alpe kommend keinerlei Erfahrung mit Autos haben und nur noch verängstigt durcheinander rennen. So gesehen – am gestrigen Tag um 8 Uhr 30 an der Kreuzung beim Schuhhaus Fetz.

Gestresste Autofahrer, bitte lasst an solchen Tagen eure chromblitzenden Autos einfach zu Hause. Oder steigt aus und spendet den Bauern und ihren schön geschmückten Kühen Applaus. Sie haben es nämlich verdient.

Annemarie Kaufmann

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Viehausstellung in Egg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen