Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Video: Blinde Passagiere in Vorarlberger Lkw

©Privat/Screenshot
Seit Montagabend kursiert in den sozialen Netzwerken ein Video. Darauf zu sehen: Im Rahmen einer Polizeikontrolle werden mehrere blinde Passagiere aus einem Vorarlberger Lkw geholt.

In dem gut einminütigen Handyvideo sieht man den Lkw der Spedition Braun aus Lauterach in einer Halle. Über eine Leiter steigen mehrere Männer aus dem Frachtraum des Fahrzeuges. Neben der Kamera sind Beamte mit einem Polizeihund, entlang der Wand reihen sich die gut zehn blinde Passagiere auf.

Kontrolle in Frankreich

Entgegen erster Einschätzungen bestätigt das Landeskriminalamt Vorarlberg, dass das Video am 19. Oktober in Frankreich entstanden sei. Der Lkw war auf dem Weg nach England, als sich die Flüchtlinge wohl auf einer Raststätte Zugang zum Laderaum verschafften. Dem Lenker sei aber das aufgebrochene Schloss aufgefallen und habe das Fahrzeug der französischen Exekutive übergeben. Bei der Festnahme der blinden Passagiere entstand besagtes Video.

Spedition will sich nicht äußern

Jene Person, die es am Montagabend auf Facebook hochlud, gibt gegenüber VOL.AT an, das Video aus einer Chatgruppe zu haben. Inzwischen wurde das Video aus dem Netzwerk entfernt, in den 13 Stunden, in denen es online war, wurde es über 450-mal geteilt und weitergeleitet. Braun war für VOL.AT nicht für ein Statement zu erreichen.

Blinde Passagiere in Lkw

Bereits in der Vergangenheit wurden immer wieder Fälle bekannt, in denen unbeteiligten Lkw-Fahrern blinde Passagiere untergejubelt wurden. Diese nutzen die regelmäßigen Pausen oder Nachtruhen von Lkw-Fahrern auf Parkplätzen und Raststätten aus, um sich Zugang zum Laderaum zu verschaffen.

In einer ersten Einschätzung wurde fälschlicherweise Rumänien als möglicher Ort der Aufnahme angenommen. Dafür möchten wir uns entschuldigen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Video: Blinde Passagiere in Vorarlberger Lkw
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen