Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

VfB Hohenems gegen RW Rankweil Favorit

©Luggi Knobel
Aus den letzten vier Meisterschaftsspielen hat Titelfavorit Nummer eins, VfB Hohenems, drei Siege und ein Remis eingefahren.

Die Aufholjagd der Grafenstädter ist in vollem Gang. Die Emser haben gegen RW Rankweil drei Punkte eingeplant und wollen den Erfolgsrun fortsetzen. „Vorsicht vor der starken RW-Offensive mit Bechter, Wölbitsch und Flatz und Trainerfuchs Stipo Palinic. Dieser Angriff kann jeder Mannschaft in dieser Spielklasse sehr weh tun, Stipo wird sicher dazu eine Taktik überlegen“, streut Hohenems Coach Peter Jakubec dem Gegner Rosen. Der Führende in der Torschützenliste mit sechs Treffern, der Rankweiler Fabian Koch fehlt wegen einer Bänderüberdehnung im Knie, auch die beiden starken Verteidiger Manuel Pose (Kreuzband) und Elias Domig (Urlaub) sind nicht einsatzbereit. „Wir wollen die stärkste Mannschaft der Liga ärgern“, meint Rankweil Trainer Stipo Palinic. Abwehrspieler Russell Seutcho wird zumindest bis zur Winterpause in Hohenems bleiben, aus einem Profivertrag wurde nichts. Hohenems kann nicht auf Torjäger Kerim Kalkan (Kreuzband), Mathias Brugger, Lukas Müller und Dominik Fessler zurückgreifen ist aber gegen Rankweil logischer Favorit und genießt den Heimvorteil im Stadion Herrenried.

World-of-Jobs VfB Hohenems – FC RW Rankweil Samstag

Stadion Herrenried, 17 Uhr, SR Alexander Muxel (V)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • VfB Hohenems gegen RW Rankweil Favorit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen